MUSIC PRODUCTION & LABEL

logo
__________________________________________________________________________________________
02
Home CDs
Scores
Videos Studio About Links Contact


Light Play
Coming April 8th 2017:
Jochen Feucht Trio: Light Play

Catalogue# MOM-0013

Lineup

Jochen Feucht - basset horn, soprano saxophone, flute, gongs & bells
Dizzy Krisch - vibraphone
Günter Weiss - 12-string guitar
Suman Sarkar - tabla on "Kardamom" and "Light Play"

Download press kit here (Pressrelease/Cover/Photos)
Artist's website Jochen Feucht
Artist's website Dizzy Krisch
Artist's website Günter Weiss

©mochermusic 2017  - All rights reserved

Jochen Feucht
Jochen Feucht (photography by Conny Geiger)

Dizzy Krisch
Dizzy Krisch (photography by Wolfgang Volz)

Guenter Weiss
Günter Weiss (photography by Helena Ignasia)


Luftig-filigraner Kammerjazz

Mit seinem siebten Album LIGHT PLAY stellt der Saxophonist und Klarinettist Jochen Feucht sein neues Trio in ungewöhnlicher Besetzung vor: in dem Vibraphonisten Dizzy Krisch und dem Gitarristen Günter Weiss hat Feucht kongeniale Mitstreiter für seine Musik gefunden. In traumwandlerischem Zusammenspiel entsteht luftig-filigraner Kammerjazz - meditativ und gleichzeitig aufregend; einfach schön und doch komplex; virtuos und dabei stets unaufdringlich. Neun der zehn Titel auf LIGHT PLAY sind Eigenkompositionen von Feucht, auf zweien von ihnen ist als Gast der in Kalkutta lebende Tabla-Spieler Suman Sarkar zu hören.


Jochen Feucht, der bei LIGHT PLAY auch auf Bassetthorn und Flöte zurückgreift, hat seine Kompositions- und Spielweise konsequent weiterentwickelt und hat doch seit langem seinen Stil gefunden und ist ihm treu geblieben. Das Laute, Effekthascherische ist ihm dabei nach wie vor fremd. In der ihm eigenen persönlichen Bescheidenheit und Zurückhaltung liegt auch musikalisch seine Stärke: niemals will und muss Feucht der Schnellste, der Stärkste, der Größte sein und gerade dadurch erlangt seine Musik Reife und Gelassenheit - und zwar sowohl beim Schreiben als auch in der Performance.

Wie schon die letzten unter seinem Namen erschienenen Alben („Open Time“/2006, „Por Toda Minha Vida“/2009 und „Conversations“ mit Olaf Polziehn/2010) lässt sich auch LIGHT PLAY nicht ohne weiteres in Schubladen stecken: Feucht spielt souverän mit den Genres und Stilen. Hier sind wunderbar unverkopfte Melodien, die auch aus einem Popsong stammen könnten, dort finden sich klassisch anmutende Anleihen und dann wieder ein Flirt mit Sounds aus der Weltmusik. Die Musik seines Trios bleibt stets klanglich offen und dabei trotzdem (oder gerade deswegen) vor allem immer eines: „echter“ Jazz.

Der in Tübingen lebende Dizzy Krisch zählt heute zu den großen Vibraphonisten der europäischen Jazzszene und ist bei zahlreichen CD-, Hörfunk- und Fernsehproduktionen vertreten. Seine stilistische Vielfalt erstreckt sich vom „Klassischen Jazz“ bis hin zu experimenteller Klang-und Improvisationskunst, aber auch bis in die moderne Auseinandersetzung mit der barocken und klassischen Musik.

Der Stuttgarter Gitarrist Günter Weiss hat seine Wurzeln in der Folklore, der Klassik, dem Blues und dem Rock. Er ist heute als gefragter Solist und Begleiter in den unterschiedlichsten musikalischen Universen zuhause. Ein Schwerpunkt seines Schaffens war jedoch immer der Jazz. Lehrtätigkeiten und Gastprofessuren, Konzertreisen und Kompositionsarbeiten führten ihn um die ganze Welt.

Release Info

Recorded June 2016 at uwarton Studios, Stuttgart, Germany
Recorded, mixed & mastered by Uwe Schenk
Album artwork by Susanne Krisch
Cover Photogryphy by Jochen Feucht

Total playing time 50:36
Release Date: April 8th 2017
mochermusic catalogue# MOM-0013
Distribution in Germany: Medien Vertrieb Heinzelmann GmbH
Distribution in Benelux: Heartselling